» KIEFERGELENKSERKRANKUNGEN - Dr. Sandra Böttcher – Kieferorthopädie in Salzburg u. Bad Reichenhall   

KIEFERGELENKSERKRANKUNGEN

Jeder Zahn ist ein funktioneller Bestandteil des Kausystems, welches aus mehreren
Einzelkomponenten besteht. Deshalb darf die Behandlung von Zähnen nicht ohne
Berücksichtigung des gesamten Kausystems erfolgen. Besonders wichtig ist eine
Kiefergelenksuntersuchung vor, während und nach der Therapie. Mögliche versteckt
vorliegende Erkrankungen bzw. Funktionsstörungen im Kauorgan werden rechtzeitig
erkannt und daraus resultierenden Problemen wie z. B. Spannungskopfschmerzen,
Ohrgeräusche etc. (siehe Abb.) kann vorgebeugt werden. Zusätzliche Maßnahmen zur
Diagnostik und Therapie von Funktionsstörungen des Kauorgans sind für Sie deutlich
spürbar. Befunde lassen sich erheblich präzisieren, Störungen exakter analysieren und
erfolgreicher behandeln. Um vor, während und zum Abschluss der Behandlung sicher
gehen zu können, dass nicht nur Ihre Zähne gerade stehen, sondern sich Ihr Gelenk in
der richtigen Position befindet und störungsfrei funktioniert, ist es wichtig, regelmäßige
Funktionsanalysen vorzunehmen.

Hochwertige Schienen zur Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen
Ist bei Ihnen eine Kiefergelenkserkrankung festgestellt worden, werden die
entsprechenden Maßnahmen schnellstmöglich eingeleitet. Die Therapie der
Kiefergelenkerkrankungen besteht u.a. in der Entlastung von Gelenk und Muskulatur.
Diese Entlastung kann in der Regel durch den Einsatz hochwertiger Schienen erreicht
werden. Die Schienen werden den individuellen Ursachen und Symptomen der
Gelenkbeschwerden angepasst und führen bei richtiger Anwendung schnell zu einer
Besserung. Zur Unterstützung und Optimierung der kieferorthopädischen Behandlung
arbeiten wir zudem mit speziell ausgebildeten Physiotherapeuten und Osteopathen
zusammen.